Blog


Blogatizer: Bewerbungsunterlagen – nur mit Foto komplett?

Andere Mütter haben auch ein schönes Kind – und andere Blogs spannende Themen. Mit kurzen Appetizern mache ich Ihnen Lust auf’s Lesen und Entdecken interessanter Blogs. Passend nenne diese Artikel Blogatizer und meine Blogger Friendly Company Kelly Services unterstützt diese kurzen Appetithappen. Heute: Der Blog von Svenja Hofert mit einem spannenden Artikel über irreführende Fotos in Bewerbungsunterlagen. 

Svenja Hofert gehört zu den führenden Karriere-Expertinnen im deutschsprachigen Raum. Die erfolgreiche Buchautorin spricht immer wieder Themen klar und direkt an, die in der Arbeitswelt für Zündstoff sorgen. Dazu gehört das Thema Vorurteile in der Personalauswahl. Sind gar am Ende die Fotos in den Bewerbungsmappen Schuld daran, wenn wir uns von subjektiven Kriterien statt harten Fakten (fehl-) leiten lassen? Ja, sagt Svenja Hofert und ist sich sicher: Bewerbungsfotos führen die Entscheider in die Irre.

Hofert schreibt: „Wir lassen uns von Äußerlichkeiten in die Irre führen und denken laufend in Schubladen. Das Gehirn ist so gestrickt. Es vereinfacht und nutzt nie genaue Algorithmen. Mit Bildern verbinden wir auch im Bewerbungskontext Erfahrungen: So sieht jemand aus, der in einer Werbeagentur arbeitet! Das ist kreativ – und das nicht. Das haben wir irgendwo gelernt, zum Beispiel in unserer Schulzeit, während der Ausbildung, in unserem eigenen Unternehmen, im Fernsehen oder im Internet. Je weniger Ausschnitte wir kennen, desto klischeehafter wird unser Bild.“

Auf dem Blog von Svenja Hofert weiterlesen

Kommentare ( 0 )

    Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *