Hopp Sanggalä: DER Personalmarketing Event für die Ostschweiz

Im Fussball läuft es dem FC St.Gallen rund. Die bringen in dieser Saison ganz schön viel Talent auf den Platz. Genauso ist es auch am 27. April 2020 in der Lokremise, der Personalmarketingarena beim Bahnhof St. Gallen: einige junge Wilde, erfahrene Routiniers und ein Antreiber aus Deutschland.

 

Den Auftakt macht der Berliner Provotainer Martin Gaedt. Seine These: Fachkräftemangel gibt’s nicht, sondern ein Mangel an Ideen. Sein Rezept stellt er gleich mit vor: fragen, streichen, Zutaten neu mixen. Wer ihn schon erlebt hat, weiss: Mit seinem Wachmacher wird er auch die Ostschweizer aufrütteln.

 

Sven Leuenberger ist eine Legende: Seine Nummer 16 hängt unter dem Dach des Berner Eistempels. Über 800 NLA-Spiele, 4 Meisterschaften, Teilnahme an einem halben Dutzend Weltmeisterschaften und Olympiaden. Heute ist er als Sportchef der oberste «Active Sourcer» der ZSC Lions. Der Ostschweizer verrät, wie im Spitzensport Talente ins Visier genommen und ausgewählt werden – und was HR davon lernen kann.

 

Bleiben wir in der Sportwelt, aber in ihrer Digitalen. Alle reden von ESports. Mit Millionen von Gamern ist es den Kinderzimmern entwachsen und die jungen Fans füllen riesige Hallen. Doch wie funktioniert dieses Business? Wie können wir die Kompetenzen von Gamern für die Unternehmen nutzen? Wo sind Ansatzpunkte von ESports für das Personalmarketing? Cédric Schlosser, ehemaliger Profi-ESportler und heute Agenturchef, klärt auf.

 

Mit den Stelleninseraten erreichen wir die Stellensuchenden treffsicher – und damit doch nur rund einen Drittel des Arbeitsmarkts. Big Data sei Dank lassen sich nun auch die nicht aktiv Suchenden ansprechen und sogar der Bewerbungsrücklauf schon im Voraus einplanen. Mit Programmatic Job Advertising sind die Werbeinserate für Stellen sekundenschnell dort, wo die Talente in ihrer Freizeit surfen. Matthias Mäder erzählt, die das funktioniert.

 

Ein Highlight sind auch die drei zum Abschauen schönen Good Practice Beispiele – präsentiert mit jeder Menge Frauenpower. Wir blicken hinter die Kulissen des Kinderspitals Zürich und erfahren, ob und wie eine 15-Sekunden Bewerbung funktioniert und weshalb sich Lohntransparenz in der Personalwerbung auszahlt. Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein zeigt eindrücklich, dass man, um auf dem Arbeitsmarkt auch als kleineres Unternehmen sichtbar zu sein, Seriosität nicht mit Langeweile verwechseln sollte und zeigt exklusive Einblicke in ihren Karriere-Reiseblog. Aufsehenerregend ist auch die Reise, auf die die Graubündner Kantonalbank aufgebrochen ist. Im Zuge der digitalen Transformation übernehmen jetzt die Millennials die Macht, erhalten Kompetenzen wie nie zuvor und definieren ihren Wunscharbeitgeber gleich selber.

 

Etwas Besonderes ist die HR-TEC Stunde, moderiert von Cornel Müller, HR Tech Unternehmer. Die drei Start-ups Workonomix (das neue Linkedin?), Skribble und tomsfive zeigen dort, wie sie mit Big Data, Algorithmen und künstlicher Intelligenz die tägliche HR-Arbeit unterstützen. Freuden Sie sich auf Digitalisierung nicht in der „Cloud irgendwann“, sondern im hier und jetzt.

 

Alma Cilurzo ist eine Powerfrau. Die Online Expertin und Jazzmusikerin kann ein Lied davon singen, wie viel Potenzial in der digitalen Vernetzung von Menschen, Marken und Produkten steckt. Sie präsentiert Fakten und praktische Tipps zur besseren Vermarktung von Jobs, gewürzt mit überraschenden Zwischentönen.

 

Videos lassen gerade im Personalmarketing Menschen zu Menschen sprechen. Das Smartphone hat das ehemals elitäre Kommunikationsinstrument demokratisiert. Interessante und informative Videos kommen heute aus der Hosentasche. Smartphone Movies, kurz: Smovie, bringen Leben in die interne und externe Personalkommunikation. Daniel Wagner zeigt, wie das geht.

Ich freue mich auf Sie!

Hier geht es zu den Tickets.